<<  Oktober 2022  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Geschichte des Osteroder Schwimmbades

 


Das Osteroder Schwimmbad im Wandel der Zeit!

 

1893
Osteroder Bürger zeigten schon immer ein großes Interesse an Badeeinrichtungen. Bereits 1858 wird ein Apenkebad in den Chroniken erwähnt. 1890 wurde ein Freibad am Lehmteich errichtet und 1893 die erste Osteroder Schwimmhalle an der Schwimmbadstraße. Dieses Hallenbad war etwas ganz Besonderes, denn Schwimmen war damals noch nicht so populär. Künstlich erwärmtes Wasser war aber eine sehr kostspielige Angelegenheit, so blieb das Wasser mit 15 Grad „erfrischend“.

 

1928

wurde der Osteroder Kuhteich zu einer Freischwimmanlage mit Liegewiese ausgebaut. Bei der Eröffnung im Juni galt noch die übliche Badeordnung, die an bestimmten Tagen der Woche - in Osterode waren es der Dienstag und der Donnerstag von 9 bis 12 Uhr - nur Frauen und Mädchen das Baden gestattete. Erst im August wurde das Schwimmbad ohne Einschränkung ein Familienbad. Zum gleichen Zeitpunkt wurde das Baden für Herren in "Laufhosen", statt Badeanzügen, gestattet.

 

1970/71

Ende der 60er Jahre war der Wunsch nach einem Ganzjahresbad groß und ein Förderverein wurde gegründet, um das doch deutlich in die Jahre gekommene Bad durch einen Neubau zu ersetzten. Die Eröffnung des Hallenbades, mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken fand 1970 statt. Das angrenzende Freibad mit 50 Meter Schwimmbecken, 5 Meter Sprungturm und großer Liegewiese folgte ein Jahr später.

 

1996

Entweder investieren oder schließen hieß es 25 Jahre später, denn die Besucherzahlen des Hallenbades gingen drastisch zurück. So entschloss man sich zu den in der Bevölkerung durchaus umstrittenen Ausbau des kargen Hallenbades zum attraktiven „Mehrzweckschwimmbad“, mit warmen Außenbecken, Rutschenturm und Saunabereich. Und das Gesamtkonzept ging auf: schon nach einem Jahr konnte man ein positives Resümee ziehen, die Zahl der Badegäste kletterte auf über 200.000 Besucher in 1997.

 

2005

In den folgenden Jahren erwies sich der kleine Saunabereich im Keller sehr schnell als zu klein und so entstand 2005 eine moderne und weitläufige Saunalandschaft.

Im Innen- und Außenbereich stehen acht verschiedene Saunen und drei gemütliche Ruheräume, teilweise mit Kamin, zur Verfügung. Erfrischung nach der Sauna bietet der ganzjährig temperierte Kaltsee und im angrenzenden Wellnesspavillon werden Massagen angeboten.

 

 

 

 

 


 





            Stadt Osterode     Wibo Logo 09 2021 neu    stadthalleosterode